responsive website templates

von Mettenschicht und Weihnachtsmarkt

... Er(z)leben zu Weihnachten

Pünktlich zum ersten Advent bauen wir unser "Weihnachtszeug" auf. Am Sonnabend vor dem ersten Advent 18.00 Uhr wird die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Überall im Erzgebirge sehen Sie in der Adventszeit beleuchtete Fenster.
In der Blütezeit des Bergbaus der vergangenen Jahrhunderte waren die Wintermonate für die Bergleute besonders entbehrungsreich. Die Bergleute gingen im Finstern in das Bergwerk. Mit dem Verlassen der Grube am Schichtende war es schon wieder finster. So war es üblich, dass die Bergleute in den Wintermonaten kaum Sonne zu sehen bekamen.  Von Weihnachten bis zum hohen neuen Jahr hatten die Bergleute ihre einzigen arbeitsfreien Tage des Jahres.  Zur Mettenschicht - der letzen Schicht des Jahres - dankten die Bergleute Gott für den reichen Bergsegen des vergangenen Jahres und gedachten der Bergleute, welche ihr Leben in der Grube lassen mussten.

Nach alter bergmännischer Tradition finden in vielen Besucherbergwerken des Erzgebirges Mettenschichten statt. Wenn Sie die Weihnachtszeit im Erzgebirge verbringen, sollten Sie in jedem Fall eine Mettenschicht besuchen. Mettenschichten sind sehr beliebt und in fast allen Besucherbergwerken schnell ausgebucht. Daher sollten Sie eine Mettenschicht bereits frühzeitig buchen. Viele Mettenschichtbesucher buchen meist schon vor Ort die Mettenschicht für das nächste Jahr.
Als Gäste im Haus Ilse sind wir Ihnen bei der Suche nach einer kurzfristig verfügbaren Mettenschicht behilflich.

Fast hätten wir es vergessen ...

... es gibt da auch noch die Weihnachtsmärkte im Erzgebirge.

Zum Schneeberger Weihnachtsmarkt kommen Sie in ca. 40 Minuten zu Fuß. Dort findet am zweiten Adventswochenende des Lichtelfest statt. Der kürzeste Weg führt über die Ziegenschleppe und die Schlemaer Gasse.

© Copyright 2019 Gerd Winter